Wissenschaft

Ein essentieller Bestandteil von MOVE-ONKO ist die wissenschaftliche Evaluation, zum einen der Strukturen und Prozesse in den beteiligten Standorten und zum anderen des Implementierungserfolges und der Effekte des multiprofessionellen Versorgungsansatzes. Je nach Blickwinkel und Profession ergeben sich hierbei vielfältige Fragestellungen, die im Rahmen des Projektes mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Ansätzen erarbeitet werden. An dieser Stelle finden Interessierte den wissenschaftlichen Projekt-Output.


Versorgungsstruktur und Netzwerk zur Förderung von bedarfsorientierter, wohnortnaher Bewegungstherapie von onkologischen Patient*innen – MOVE-ONKO

Katharina Graf, Lena Ansmann, Michel Wensing, Sandra Weigmann-Faßbender, Julian Böhm, Antonia Pahl, Ulrich Betz, Jessica Kuhn, Joachim Wiskemann

B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport 2024; 40(02): 74-77

DOI: 10.1055/a-2255-1448